«

»

Jun 18

Das „1. Kärntner Peacekeeper-Sommerfest“ in Wolfsberg

In Wolfsberg gehört es schon zur Tradition im Juni ein Sommerfest mit BBQ zu veranstalten. Auf Wunsch des – aus einem längeren Auslandseinsatz im Libanon zurück gekehrten Landesleiters Franz Urschitz – wurde dieses Jahr der Abend als gemeinsames „Kärntner Peacekeeper-Sommerfest“ veranstaltet.

Wie jedes Jahr kamen auch viele Kameraden und Freunde der Peacekeeper aus der Steiermark und dem Burgenland nach Wolfsberg. Mit über 50 Besuchern war die Embassy SkyLounge im Lavanthaus bis auf den letzten Platz gefüllt.

Unter den teilweise weit angereisten Gästen konnte der Bereichsleiter Gerhard Frank u.a. den Bürgermeister der Stadt Wolfsberg, Hans-Peter Schlagholz, Oberst iR Günter Maurer, Oberst aD Ferdinand Pelzer, Oberst Hannes Zarfl, Abteilungsinspektor iR Bernd Bierbaumer und Dr. Martin Khull-Kholwald, Historiker aus Graz, begrüßen.

 

Sowie jedes Peacekeeper-Treffen in Wolfsberg wurde der Abend mit dem Abspielen des „Kärntner Heimatwalzers“ eröffnet. Mit einer kurzen PowerPoint Präsentation stellte der Bereichsleiter den bei der diesjährigen Mitgliederversammlung in Wr. Neustadt neu gewählten Vorstand der Vereinigung vor und überbrachte auch Grüße des neuen Präsidenten General Mag. Günter Höfler.

Anschließend dankte der Bereichsleiter dem Bürgermeister für die jahrelange Unterstützung der Wolfsberger Peacekeeper und verlieh ihm gemeinsam mit dem Landesleiter für seine Verdienste das goldene Ehrenzeichen der Vereinigung. Darüber hinaus wurden Vizeleutnant Günter Marek und Oberstabswachtmeister mit dem silbernen Ehrenzeichen der Vereinigung ausgezeichnet.

Mit dem Kurzfilm „Libanon – unter fremden Einflüssen“ über die Geschichte des Libanons bis ins Jahr 2019 leitete der Bereichsleiter zum sehr spannenden Vortrag des Landesleiters Franz Urschitz über seinen vor kurzem erst zu Ende gegangenen Einsatz bei UNIFIL über.

 

Bei noch immer herrlichem Wetter ging es mit der Eröffnung des Buffets auf der Terrasse der Embassy SkyLounge zum gemütlichen Teil über. Der Vortrag selbst regte danach natürlich zu vielen Fragen und Diskussionen und Austausch eigener Erfahrungen und Erlebnisse bei eigenen Einsätzen in verschiedenen Missionen an. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die letzten Gäste sich erst nach Mitternacht auf den Heimweg begaben.

 

Abschließend nochmals herzlichen Dank allen Kameraden, die durch ihre Mitarbeit zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben und dem Team der Embassy für die Vorbereitung der Veranstaltungsräume und das wiederum ausgezeichnete Buffet.

Bilder/Text: GBF

.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild

*

%d Bloggern gefällt das:

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close