«

Nov 13

Landesgruppe Burgenland begeht Kooperation mit Ungarischer Peacekeeperorganisation

Kooperationsabkommen mit der Vereinigung der Ungarischen Peacekeeper und Standartenübergabe durch den Landeshauptmann und den Burgenländischen Landtag an die Vereinigung der Österreichischen Peacekeeper (VÖP), Landesgruppe Burgenland.

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes wurde am 30. Oktober 2021 im Sitzungsaal des Burgenländischen Landtag Geschichte geschrieben.

Im ersten Teil des Festaktes wurde die erste Partnerschaft einer Landesgruppe der VÖP mit einer benachbarten ausländischen Peacekeeperorganisation feierlich besiegelt. In Anwesenheit der Landtagspräsidentin von Burgenland, Frau Verena Dunst und des Präsidenten der VÖP, General i.R. Mag. Höfler und des gesamten Vorstandes unterzeichneten der Landesleiter Burgenland, Stabswachtmeister a.D. Bernhard Lechenbauer und der Präsident der Vereinigung der Ungarischen Peacekeeper, Oberst i.R. Ferenc Varro ein Kooperationsabkommen, das die Basis für die Partnerschaft und vertiefende weitere Zusammenarbeit beider Organisationen nun bildet.

Beide Präsidenten, Varro und Höfler, gingen in ihren Festansprachen auf die Bedeutung und Wichtigkeit von Friedenseinsätzen ein und erinnerten daran, dass es schon in der Monarchie erste gemeinsame Friedensoperationen von k.u.k. Soldaten aus beiden Reichshälften gab. In der neueren Zeit, ab 1995, sagte Höfler, der später als Kommandant auch für die Internationalen Einsätze des Bundesheeres verantwortlich war, wurde die internationale militärische Zusammenarbeit beider Staaten intensiviert. Zuerst wurde ein ungarischer Infanteriezug und später eine Kompanie in das österreichische UN-Bataillon auf Zypern integriert.

Im zweiten Teil des Festaktes übergab die Frau Landtagspräsidentin, Verena Dunst, der VÖP/Landesgruppe Burgenland eine Standarte, gewidmet vom Landeshauptmann von Burgenland, Mag. Hans Peter Doskozil und vom Burgenländischen Landtag. Landesleiter Bernhard Lechenbauer übernahm sichtlich tief ergriffen aus den Händen der Präsidentin des Landtages seine – die burgenländische – Peacekeeperstandarte, die er an den Standartentrupp (Standartenträger Vizeleutnant i..R. Franz Panis, Standartenoffiziere Vizeleutnant i.R. Alois Heindl und Zugsführer a.D. Johann Frühwirth) weitergab.

Zuvor segneten der Militärdekan Bischofsvikar MMag DDr. Alexander Wessely und die Frau Lektorin Gerda Haffer-Hochrainer die Standarte und die dazugehörigen Fahnenbänder, je eines gewidmet vom Landeshauptmann Doskozil und vom Burgenländischen Landtag, sowie eines von der Vereinigung der Ungarischen Peacekeeper.

Landtagspräsidentin Dunst betonte in ihrer Festansprache die Wichtigkeit der Tätigkeiten der Peacekeeper. Sie fördern die Kontakte und den Erfahrungsaustausch zwischen österreichischen und ausländischen Teilnehmern an internationalen Friedenseinsätzen und schaffen Aufmerksamkeit für diese Friedenseinsätze in der Öffentlichkeit. Dunst wies auch darauf hin, dass das Burgenland heuer 100 Jahre Zugehörigkeit zu Österreich feiert. Sie sagte, so gab es in den ersten Jahren nach dem Ersten Weltkrieg noch Kampfhandlungen und Streitigkeiten, so können wir heute mit Stolz auf eine gute Nachbar- und Partnerschaft mit unserem Nachbarland Ungarn zurückblicken. Deshalb, sagte Dunst, freut es mich umso mehr, dass heute das Kooperationsabkommen zwischen den Ungarischen und Österreichischen Peacekeepern feierlich unterzeichnet wurde.

Abschließend bedankte sich der Vizepräsident der VÖP, Generalleutnant i.R. Bernhard Bair besonders bei der Landtagspräsidentin Frau Dunst, die es ermöglichte, dass dieser historische Festakt im bedeutendsten Saal des Burgenlandes, im Landtagssitzungssaal, wo die Abgeordneten, die Vertreter des Burgenländischen Volkes tagen und die Landesgesetzte beschließen, stattfinden konnte. Ebenso bedankte sich Bair bei der hohen Geistlichkeit, aber auch beim Militärkommando Burgenland, das durch den stellvertretenden Militärkommandanten, Oberst Raimund Wrana, vertreten war und das ein Ensemble der Militärmusik, unter der Leitung von Offiziersstellvertreter Robert Steiner, zur feierlichen Umrahmung des Festaktes abstellte. Durch das Programm führte in bewährter Weise der zweite Vizepräsident der VÖP, Vizeleutnant i.R. Othmar Wohlkönig und Andrea Nagy stellte als Dolmetscherin sicher, dass alle sprachlichen Schwierigkeiten bestens gemeistert wurden.

Der Landtagssitzungsaal war, wo sonst die Regierungsmitglieder und die Abgeordneten sitzen, gefüllt, mit hohen und höchsten Vertretern aus Ungarn (u.a. der Chef der BEOSZ-Ungarn, General Karoly Hazuga, die Oberstleutnante Endre Udvardy, Bela Komka, Istvan Papp, Attila Laszlo sowie der Militärattachè der Republik Ungarn in Wien, Oberstleutnant d.G. Viktor Nagy) sowie mit vielen Mitgliedern und Gästen der VÖP, die in ihren blauen Uniformen immer wieder begeistert applaudierten. Auch der ORF Burgenland war anwesend und strahlte noch am selben Abend eine Zusammenfassung über diesen historischen Akt in Eisenstadt aus.

Mit der burgenländischen Landeshymne und dem Auszug der Standarte wurde der Festakt beendet. Anschließend lud die Frau Landtagspräsidentin zu einem Buffet, wo sie die Gelegenheit wahrnahm, mit den Peacekeepern aus Ungarn und Österreich noch interessante Gespräche zu führen.

 

Beitrag: Landesgruppe Burgenland
Fotos: Benjamin Heidinger, BA/Landesmedienservice

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild

*

%d Bloggern gefällt das:

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close