«

»

Nov 27

Niederösterreich gründet Bereichsgruppe in Wiener Neustadt

Am 27. November 2017 lud die Vereinigung Österreichischer Peacekeeper (vormals Blauhelme) zur Vorstellung und Zielsetzung der neu geschaffenen VÖP-Bereichsgruppe Wr. Neustadt bei seinem ersten Jour Fixe ein. Präsident General i.R. DI Günther Greindl sowie einige Gemeinderäte waren als Ehrengäste anwesend.

Irene Valina, eine ehemalige Pädagogin aus Wiener Neustadt, wollte schon immer etwas bewegen und mit ihrer Mitgliedschaft zur VÖP schaffte sie eine neue Sektion in ihrer Stadt. Zu dem ersten Jour Fixe, wo die Planung für das Jahr 2018 vorgestellt wurde, kam in Vertretung des Herrn Bürgermeisters, Stadtrat Dipl. Ing. Franz Dinhopl, aber auch die Gemeinderäte Gerlinde Buchinger mit Mag. Christian Filipp und Ing. Robert Pfisterer, von der Vereinigung war der Präsident Gen i.R. DI Günther Greindl und der Landesleiter Niederösterreichs Oberstleutnant Manfred Sommer, MBA sowie der Neustädter Konditormeister Heinz Ferstl, der speziell für die VÖP einen süßen Peacekeeper-Thaler kreiert hatte, in das Cafe Nuovo in der Neunkirchner Straße 21 in der Fußgängerzone, das die Räumlichkeiten als Unterstützung kostenlos zur Verfügung stellte.

Irene Valina präsentierte dann ihre hohen Ziele mit vier Veranstaltungen im nächsten Jahr: Diese finden am letzten Montag des jeweiligen Monats statt. Am 26. Februar spricht Oberst i.R. Friedrich Scheibler zu „Einsatz am Golan 2011-2013. Humanitäre und logistische Herausforderungen“. Am 28. Mai präsentiert Oberst Gerhard Schweiger die „Militärische Öffentlichkeitsarbeit im internationalen Einsatz am Beispiel EUFOR-ALTHEA“. Einen Vortrag über „Meine Zeit im Libanon“ hält Offiziersstellvertreter Holger Murkowski am 27. August und schließlich am 26. November berichtet Oberst MMMag. Norbert Schartner über den „Einsatz im UNO-Hauptquartier Zypern“.

Obstlt Sommer dankte sehr für diese Initiativen, bevor Stadtrat Dinhobl auf die große Verbundenheit zwischen der Statutarstadt und dem Militär hinwies. Alle Offiziere werden schließlich an der Theresianischen Militärakademie ausgebildet und gerade UNO-Soldaten, die Frieden stiften, seien besonders wichtig deshalb begrüßte er sehr die Gründung dieser VÖP-Bereichsgruppe. Er kündigte auch die Generalversammlung der Peacekeeper im Jahr der Landesaustellung zum 500. Todestag Kaisers Maximilians 2019 an und dankte ganz herzlich für das Engagement. Schließlich ergriff der Präsident Gen i.R. Greindl, der 1960 im ersten Jahrgang nach der Neueröffnung der TherMilAk ausgemustert ist, das Wort: Dr Verein stelle die beste Öffentlichkeitsarbeit für die Auslandseinsätze des Österreichischen Bundesheeres. „Das können wir nur machen, wenn die Bevölkerung dahintersteht! Die Wehrpflicht sei äußerst wichtig, denn von den ca. 100.000 Österreicher, die seit 1960 einen Auslandseinsatz absolviert haben sind 55% aus der Miliz.“ erläuterte der ehemalige Militärdelegierten bei der WEU in Brüssel. Nach einer sechswöchigen Vorbereitung und sechs Monaten Auslandseinsatz und eine sehr starke Kameradschaft zwischen den Soldaten kommen sie nach Österreich zurück und zerstreuen sich, deshalb kam die Grundidee der Vereinigung 1995 diesen Soldaten eine Heimat zu bieten. Derzeit sind es an die 2000 Mitglieder.

Nach der Verteilung des Peacekeeper-Thaler wurde das Büffet eröffnet und spontan erzählte jemand von seinem Einsatz 1973 in Zypern und die Verlegung am Golan, da erkannte ihn ein Kamerad, der gleichzeitig dort im Einsatz war. Mit weiteren Geschichten und Gedankenaustausch endete nach ca. drei Stunden dieser gemütliche Abend.

Bericht und Fotos: Prof. Mag. Serge CLAUS

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild

*

%d Bloggern gefällt das:

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close