«

Mrz 18

Niederösterreichische Peacekeeper trafen sich zum „Geburtstags“ Sonntagsgottesdienst

Eine gelungene Überraschung, ein glücklicher Jubilar und eine Erinnerungsgeschichte!

Peacekeeper trafen sich zum „Geburtstags“ Sonntagsgottesdienst, gestaltet vom Militärdekan und Rektor Stefan Gugerel, den Diakonen Brigadier Josef Juster und Vizeleutnant Andreas Binder in der St. Georgs Kathedrale an der Theresianischen Militärakademie, um ihren Kameraden „Max“ Oberstleutnant Capt. Mag. Walter Max Schwendenwein  zum „Halbrunden“ und zum Antritt in den wohlverdienten Ruhestand zu gratulieren.

– 1975 eingerückt als EF nach Götzendorf, danach Oggau
– VBS TherMilAk, Aufnahme in den 1. Jahrgang (ranked  #17)
– 1. Jahrgang an der FMTS Wien als Lehrgruppenerster FM
– 1979 Ausmusterung zum Leutnant nach Eisenstadt und Kdt 1. AusbKp/ LWSR 12
– Teilnahme an der RVÜ1979 als Kdt FMKp/ StbB1
– 1980/81 bestandene Selektion zum Linienpiloten bei Austrian Airlines (ranked  #1)
– 1982 Auslandseinsatz als FMO/AUSCON/UNFICYP
– 1983 Kdt BetrKp/ I./HFMR Wien
– 1984/85 Auslandseinsatz als Kdt 2. Kp/AUSBATT/UNDOF
– 1986 Ausscheiden aus dem aktiven Dienstverhältnis und Anstellung als                       Linienpilot  im Austrian Airlines Konzern.
– 1995 UN Rotationsflug nach Larnaka/Zypern
– 2006 UN Charterflug nach Damaskus/Syrien
-2009 Weggang von AUA, danach in der internationalen Luftfahrt als                               Kapitän/Fluglehrer/Flugprüfer tätig.

 

Weitere Kurse beim ÖBH als Milizoffizier folgten:

  • Bataillonskommandantenkurs allgemeiner Teil auf der LVAk

  • Bataillonskommandantenkurs Fachteil an der FMTS

Weitere Verwendung im ÖBH als Milizoffizier bei:

  • Ersatzregiment 34

  • BrigFMO/3. JgBrig

  • AA

Mit Oberst i. R. Hans Machowetz verbindet ihn nicht nur eine besonders langjährige Kameradschaft, sondern auch diese folgende Erinnerungsgeschichte. Beide waren für die Kompanieführung der Betriebskompanie des Heeresfernmelderegiments in der Wiener Starhembergkaserne verantwortlich. Der damalige Kompanieoffizier Olt Max Schwendenwein und sein Kompaniekommandant Hptm Hans Machowetz errichteten mit ihren Soldaten ein „Indianerfort“ im Böhmischen Prater am Wiener Laaer Berg.

 

Auf den Fotos sieht man die Aktivitäten von Oberleutnant Max Schwendenwein als Anschlussmann im ersten Glied und Hauptmann Hans Machowetz, der mit einem flotten Marschlied zur Vollzugsmeldung für die Errichtung des Indianerforts einmarschiert und dies an den Militärkommandanten von Wien, Divisionär (Generalmajor) Karl Majcen meldet.

Mit all‘ seinen Berufserfahrungen, zuletzt mit etwa 22.200 Flugstunden, ist auch diese Landung in den wohlverdienten Ruhestand „geglückt“, wir wünschen ihm weiterhin Gesundheit, Glück und viel Zeit zum Verwirklichen seiner Noch-Träume.

Bericht: Irene Valina
Fotos:   Hauptmann Prof. Mag. Serge Claus
Oberst i.R. Hans Machowetz
Oberstleutnant a.D. Max Schwendenwein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA-Bild

*

%d Bloggern gefällt das:

Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close